Sion, Place du Midi

Der Place du Midi ist ein Platz im Zentrum von Sitten auf dem verschiedene Aktivitäten stattfinden: Fasnacht, Markt und diverse Veranstaltungen. Der Platz weist auch ausserhalb der Veranstaltungszeiten grosse Fussgängerströme auf. Um diese besser über den Platz zu führen und generell die Aufenthaltsqualität zu erhöhen, wurde eine Begegnungszone eingerichtet. Zu Beginn war das Projekt sehr umstritten. Heute allerdings ist der Place du Midi ein belebter Platz, auf dem die Fussgänger in aller Ruhe flanieren, verweilen und einkaufen können.

Place du Midi aus der Vogelperspektive. Quelle: © G. Bally/Keystone

Place du Midi aus der Vogelperspektive. Quelle: © G. Bally/Keystone

Bei der Umsetzung des Platzes in eine Begegnungszone wurden insgesamt 70 Parkplätze aufgehoben. In den Parkhäusern wurde ein Tarifsystem eingeführt, bei dem die erste Stunde und die Samstagmorgen gratis sind. Die Automobilisten dürfen nicht mehr auf dem Platz, sondern müssen im Parkhaus parkieren. So werden die Autofahrer eingeladen, den Platz zu Fuss zu erleben. Gleichzeitig hat die Parkplatzverschiebung einen erheblichen Einfluss auf die Verkehrsmenge auf dem Platz; vor dem Umbau waren es 12’000 Fahrzeuge, heute sind es 4’200 Fahrzeuge pro Tag, die den Platz befahren.
Beim Eingang der Begegnungszone gibt es einen Kreisverkehr, der einerseits aufgrund der Verkehrsdichte mit Busverkehr und andererseits aufgrund der Sicherheit (Verwirrung bei Rechtsvortritt) errichtet wurde.

Randdaten
1995: Ausschreibung eines Wettbewerbes für die Gestaltung des Place du Midi. Die Teilnehmer sollen einen öffentlichen Raum entwerfen, der verschiedene Aktivitäten zulässt: Fasnacht, Markt und diverse Veranstaltungen. Ausserdem soll der Platz grosse Fussgängerströme bewältigen können.
1998: Umfrage
2002: Ende des Wettbewerbs
Jan. 2003: Arbeitsbeginn
Dez. 2003: Eröffnung des Platzes

Kosten des Projekts: 3.8 Mio. Fr.

Weitere Infos zur Stadt Sion und dem Place du Midi (frz.)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos vom Oktober 2016:

Die Begegnungszone im Gebrauch (Aufnahmen Oktober 2016)