Fribourg, Rue Joseph-Piller

Diese Begegnungszone liegt im Herzen eines Wohnquartieres, das an zahlreiche Schulen (Fachschule, College St-Michel, Bezirksschule Belluard, Universität Miséricorde, etc.), an die Kantons- und Universitätsbibliothek, die Begegnungszone Square des Places und an die Flanierstrassen rue de Romont und rue de Lausanne grenzt.

Die Fahrbahn wurde teils verschmälert und mit querliegenden Linien markiert, teils mit braunem Belag bedeckt, um die Autofahrer einzuladen, langsamer zu fahren. Zusätzlich wurden Veloabstellanlagen und Sitzbänke errichtet. Diese Begegnungszone ist als Begleitmassnahme des Projektes Poyabrücke entstanden.

Randdaten

Die Begegnungszone rue Joseph-Piller in Freiburg (ca. 38’000 Einwohner) liegt zwischen der rue du Varis und der Kantons- und Universitätsbibliothek. Die Strassen rue Jean-Grimoux und rue Saint-Michel grenzen direkt an die Begegnungszone. Die Kosten für die Umgestaltung beliefen sich auf CHF 830’000.-, sie wurde im Juli 2014 eröffnet.

Zeitliche Umsetzung

11.2012: Publikation zu den Begleitungsschritten des Projektes Poyabrücke
10.2013 – 06.2014: Bauarbeiten
05.07.2014: Eröffnung

Galerie



Top